07 Jan

Schule zu! Und nu?

Butter bei die Fische! sagen wir.

Viele haben es nicht geglaubt, aber es passiert nun doch: Landauf, landab sind die Schulen zu, die Schüler*innen zu Hause und die Lehrkräfte im Homeoffice. Unter dem Aspekt der Betreuung der Kinder berufstätiger Eltern ist das hochproblematisch –für die Eltern, für die Kinder, für unser Wirtschaftssystem und damit für unsere Zukunft. Das stellt auch unser Institut für pädagogische Beratung nicht in Frage.

Weiterlesen
07 Mai

Schulleitungen – traut euch!

Auch Lehrkräfte wollen gerne lernen

Die Krise offenbart die Haltung der Kollegien: Ist Schule eine Veranstaltung, in der die Lehrpersonen lehren? Oder ist Schule eine Veranstaltung, in der Kinder und Jugendliche sich die Kompetenzen aneignen, die sie brauchen, um ihr Leben und die Zukunft der Gesellschaft zu gestalten? Theoretisch gibt es da keine Widersprüche. In der konkreten Praxis aber sehr wohl! Bei der Verbindung von Präsenzlernen und Distanzlernen in der Krise spitzen sie sich zu. Neue Herausforderungen für alle Beteiligten werden sichtbar.

Mitten auf dem Platz der Freiheit in Tiflis (Georgien) steht der Heilige Georg im Kampf mit dem Drachen, der das Böse symbolisiert. Schulleiter müssen hier und heute keine Jungfrauen vor der Bestie retten, aber Mut und Umsicht brauchen sie jetzt schon in besonderem Maße.

Schulleitungen spüren, dass sie diese Herausforderung an die Menschen im System verteilen. Wer muss sich anpassen? Wer muss seine Handlungsmuster verändern? Die Lehrpersonen? Oder die Lernenden?

Weiterlesen